Seite auswählen

Goldschmied Bert Hofmeester hilft künftigen Hochzeitspaaren

bei der Suche nach ihren Fairtrade-Gold-Eheringen

Seid ihr bereit, den feinen Unterschied zu machen?

Sagt „JA, ICH WILL zu Fairtrade-Gold-Eheringe!“

Bert Hofmeester verarbeitet jetzt auch Fairtrade-Gold für Eheringen.

Wie das Fairtrade-System funktioniert: Ein Film von Fairtrade Deutschland.

Fairtrade-Gold ist Teil der Organisation Fairtrade International, eine Nichtregierungsorganisation, die für die Entwicklung der Fairtrade-Standards und die Betreuung der Produzentengruppen verantwortlich ist. Mittlerweile kennen viele die FAIRTRADE-Organisation, früher unter den Namen „Transfair“, und in den 70er-Jahren bekannt als „Dritte-Welt-Laden“. Aber die wenigsten wissen, dass Fairtrade sich seit 2013 auch durchgesetzt hat bei Fairtrade-Gold und Fairtrade-Silber.

In Deutschland kaufen wir immer bewusster Fairtrade-Produkte ein.

2011

2012

2013

Über Bert Hofmeester

Als gebürtige Holländer und gelernter Gold- und Silberschmied begann er im Jahr 1992 mit Leidenschaft seine Ausbildung an der Gold- und Silberschmiedeschule in Schoonhoven in der Nähe von Rotterdam. Eine neue Welt öffnete sich für ihn, eine Welt des Kreierens und Gestaltens, eine Entdeckungsreise, die er nicht mehr stoppen kann. In seiner langjährigen beruflichen Erfahrung hat er in namhafte Ateliers gearbeitet. Hinzu kommt die erfolgreiche Teilnahme (mit Preisen) an mehreren internationalen Wettbewerben in den Niederlanden, Belgien, in der Schweiz, Deutschland, Frankreich und in Nordamerika.

Lizenznehmer von Fairtrade-Gold

FLO-CERT-ID 32880

Sehr stolz teil ich euch mit, dass ich ab Juni 2015 ein Fairtrade Zertifizierte Goldschmied bin und euch Eheringe aus Fairtrade-Gold anbiete. Zu erkennen sind Fairtrade Gold Eheringe an ihren Fairtrade Siegel. Dieses Fairtrade Siegel wird neben den Gehaltzeichen und dem Atelierlogo in die Eheringe gestempelt.

Warum Fairtrade-Gold?

Wie ihr wahrscheinlich schon wisst, sind Edelmetalle wegen ihren besonderen Eigenschaften, aber auch wegen ihrer Seltenheit „wertvoll“. Und oft ist es so, dass wenn etwas begehrt ist, es auch eine magnetische Anziehungskraft auf „Kriminelle“ oder Menschen ausübt, die nur Geschäfte mit dem Ziel,  persönlichen Reichtum und um Macht zu erwerben, egal, ob es ethisch oder die Umwelt schädigend ist.

Aber zum Glück ändern sich diese Auffassungen und wir Menschen lernen, bewusster mit diesen Aspekten umzugehen.

Wir sehen es beim bewussten Verringern der Umweltverschmutzung. Wir lernen Schritt für Schritt wieder regional und jahreszeitlich „Bio“ einzukaufen, anstatt im Januar Erdbeeren aus Brasilien zu essen. Dazu zählt auch der Kampf gegen den genmanipulierten Mais oder gegen die Atompolitik, welche meiner Meinung nach zu langsam vorangeht.

So sollten auch wir darüber nachdenken, wie und wo wir unsere Eheringe fair einkaufen und wie wir diese verarbeiten.

Die Organisation Fairtrade-Gold startet beim Kern,

der Quelle, und setzt sich dafür ein, hier die vielen Missstände zu verbessern. Die Edelmetallgewinnung erfolgt in vielen Ländern äußerst erschreckend. Da ist der menschlichen Aspekt, wie Kinderarbeit und den Arbeitsbedingungen auch für die Erwachsenen, die für ein paar Cent pro gefundenem Gramm Gold unter sehr schlechten Bedingungen schwerste Arbeit verrichten. Sowohl für die Kinder als auch für die Erwachsenen gibt es regelmäßig Tage, an denen sie überhaupt kein Gold finden. Das heißt, dass ihnen auch nichts ausgezahlt wird und sie mit leerem Magen die nächste 12-Stunden-Schicht oder länger arbeiten müssen!

Durch Unwissen und durch das Fehlen von Kontrollen  werden oft Chemikalien, wie hochgiftige Cyanide und Quecksilber verwendet. Bei der Gewinnung von Bergbau-Gold gelangen sie in Trinkwasserversorgungen und in unser Ökosystem.

Weltweit gibt es rund 30 Millionen Menschen, die versuchen, ihren Lebensunterhalt bei der Gewinnung von Edelmetallen unter extrem gefährlichen, menschlich unfairen Bedingungen, meistens unter Zwang und sogar illegal zu verdienen. Es gelangt noch viel zu viel illegal gewonnenes Gold in den Umlauf! Denkt an der Kinofilm „Blood Diamonds”. Bei Gold läuft es nicht anders. Wenn der Goldpreis immer weiter steigt, wird es umso attraktiver für entsprechende Menschen, illegal und unter sehr schlechten Bedingungen Gold abzubauen!  Und das sollte verhindert werden!

Neben der fairen Gewinnung von Edelmetallen dürfen auch die Arbeitsbedingungen und Anfertigungsmethoden in Eheringfabriken vergessen werden, nicht direkt hier in Deutschland, aber beispielsweise in Indien oder China. Wenn wir Eheringe über das Internet einkaufen, können wir nicht erkennen, wo sie hergestellt worden sind, oder?

Bei der Anfertigung eurer Fairtrade-Gold-Eheringe im Atelier könnt ihr 100-prozentig sicher sein, dass sie ethisch bewusst hergestellt werden. Ich stell eure Fairtrade-Eheringe im Atelier in Weitingen, Deutschland, selbst her.

FAIRTRADE-GOLD-EHERINGE

– werden aus Leidenschaft geschmiedet
– sind mit den Fairtrade-Siegel zertifiziert
– werden von liebenden Menschen getragen

Fairtrade-Gold Eheringe jetzt ansehen

Der Dokufilm über die Goldgewinnung in Ghana hat mich schockiert.

Als Goldschmied war ich schockiert, nachdem ich den Dokumentarfilm von „The Guardian“ über die Goldgewinnung in Ghana (Afrika) angesehen habe. Zu sehen ist, wie China die Goldgewinnung in Ghana mit gnadenlosen Mitteln übernimmt. Und dies passiert bestimmt nicht nur in Ghana, sondern auch weltweit! Dass China in Afrika nach Gold sucht, ist, so glaub ich, auch der Grund, warum seit ungefähr 2008 die Gewinnung von Gold für China fast genau so stark ansteigt wie der Anteil von Afrika sinkt.

Gold recyceln ist gut, aber ist es auch faires Gold?

Seit ich als Goldschmied tätig bin (ab 1992), verwende ich recyceltes Gold und arbeite mit einem Lieferanten, der beim „Responsive Jewelry Council“ zertifiziert ist, zusammen.

Recyceltes Gold ist wie ein „Gelber Sack“ für Edelmetalle, mit dem  Altschmuck, Elektronikteile oder Katalysatoren von Autoauspuffen gesammelt werden. Recyceln von Edelmetallen heißt, dass diese vermischten Edelmetalle oder „unreinen Edelmetalle“ wieder in ihren 99,9-prozentigen reinen Zustand zurückgebracht werden, woraus wieder die berühmten und begehrte „Barren“ gemacht werden.

Recyceltes Gold ist gut, weil der Grundgedanke „aus alt wird neu“ unsere Erde und unseren Umwelt schont. Theoretisch wird hierdurch kein neues Gold mehr abgebaut. Aber es ist  natürlich nicht direkt nachweisbar, ob das zu recycelnde Edelmetall auch tatsachlich auf ethische Weise gewonnen worden ist, bevor es im „Gelben Sack“ gelandet ist…

Der Dokufilm von „The Guardian“ könnt ihr hier ansehen.

Nachdem ich die Dokumentation gesehen habe, habe ich beschlossen es anders zu machen und setze mich jetzt auch dafür ein, Fairtrade-Gold zu verarbeiten! In Peru sind bereits zwei Goldminen von Fairtrade zertifiziert worden. Voraussichtlich werden dieses Jahr auch drei Goldminen in Afrika auf Fairtrade umgestellt: jeweils eine in Uganda, Kenia und Tansania. Ghana ist noch nicht dabei, aber ich hoffe, dass dies auch bald geschehen wird.

Trotz aller Zertifizierungen gelangt viel neu abgebautes Edelmetall in die Kette des Recycelns. Denkt z. B.  an unsere Handys von Samsung, Research in Motion, Nokia, Apple und HTC, die nicht garantieren können, dass sie kein Gold verarbeiten, das von Kindern abgebaut worden ist. Mittlerweile verbraucht die Smartphone-Industrie 6 % der jährlich weltweiten Goldproduktion. Und unsere alten Handys gelangen auch in den Recycling-Zyklus.

In Zukunft wird sicherlich weiterhin neues Gold gewonnen

Ein anderer Grund, von recyceltem Edelmetall auf Fairtrade-Gold umzustellen, ist, dass die Wahrscheinlichkeit sehr groß ist, dass in ferner Zukunft weiterhin neues Gold gewonnen wird. Scheinbar reichen unsere Goldvorräte für uns Menschen nicht aus und es wird weiterhin illegal Gold gewonnen…  Nachstehend seht ihr die ansteigende Kurve der weltweiten Goldgewinnung. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Illegalität in Fairtrade zertifizierte Goldgewinnung umgewandelt wird und dass illegal gewonnenes Gold nicht in den Recycling-Zyklus gelangt!

Deswegen: Gold-Recycling ist gut, aber illegal abgebautes Gold gelangt immer noch in diesen Zyklus.

Illegal Gold abzubauen, ist und bleibt wegen des hohen Goldpreises viel zu rentabel!

Lassen wir uns deswegen dafür einsetzen, dass es beim Abbau von Gold fair zugeht und starten bei der Quelle mit Fairtrade-Gold.

 

„Gold ist ein Symbol der Liebe.“ Sagt also auch: „Ja, ich will zu Fairtrade-Gold-Eheringe.“